Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

LiedGut

Ende 2019 legt Euroblue nach fast zweijähriger Arbeit mit LiedGut ein neues Werk vor. Auf LiedGut klingen Kehrwoche, Bosch und der evangelische Kirchenchor nach Baumwollfeld, Baptisten-Kirche und Nachtclub in New York.  

Dass „Altes erfrischend neu klingt, und Neues wohlig bekannt, ist bei Euroblue musikalisches Programm“, wie der Schriftsteller Moritz Hildt in seinen Liner notes zu dem Album erklärt. „Die lässige Selbstverständlichkeit, mit der die drei Musiker dabei in ihren Fundus greifen – christliche Kirchenlieder und Volkslieder aus ganz Europa, denen sie sich mit afrikanisch-kubanischer Rhythmik und der vorbehaltlosen Improvisationslust des Jazz annehmen“ sei, so Moritz Hildt weiter „launig, originell und, zum Glück, ganz und gar un-verschämt. Sie lassen den Stücken freien Lauf, wodurch ganz unvermittelt und nicht vorhersehbar Verbindungen entstehen, Verknüpfungen hergestellt werden, bis im Kleinen plötzlich das ganz Große zutage tritt und die musikalischen Epiphanien aufblühen.“ Zu hören sind irische (Mna na hEireann oder The Women of Ireland), bretonische (Le pélot d’Hennebont), italienische (Bella Ciao), schwedische (Zum Tanze da ging ein Mädel), französische (Sur le pont d’Avignon) und deutsche (O Tannenbaum, Die Vogelhochzeit) populäre Melodien neben Stücken aus dem Kirchengesangbuch (Befiehl Du Deine Wege, Vater unser im Himmelreich, Aus tiefer Not, Geh‘ aus mein Herz und Nun komm, der Heiden Heiland).

Andreas Spätgens (Piano), Bodo Ernst (Bass) Andreas Pastorek mit seinem Arsenal an Perkussions-Instrumenten und bei drei Stücken Bernd Baur am Saxophon bringen europäische Tradition und Folklore mit afrikanischer Rhythmik, Blues und Swing in ihrem eigenständigen Sound auf LiedGut noch näher zusammen, als auf dem Vorgängeralbum. Unter anderem erklingen drei Stücke von Martin Luther, die Euroblue zusammen mit Bernd Baur für Auftritte im Reformationsjahr 2017 bearbeitet hatte. Das Album wurde wiederum von Friedreich Dessecker aufgenommen und sorgfältig abgemischt. Heraus kam ein bestechend transparenter Klang. Abgerundet wird das Album zum Gesamtkunstwerk durch die Gestaltung der Hülle durch die renommierte Künstlerin EBBA Kaynak, deren für das Cover gefertigten beiden Werke von Uwe Feldmann-Fikus (Grafik) und Siggi Hopf (Repro) kongenial umgesetzt wurden.

Hier Ausschnitte aus den Titeln:

1. Mna na hEireann                                                    7. Aus tiefer Not schrei ich zu Dir

2. Befiehl Du Deine Wege                                        8. Le Pélot d'Hennebont

3. Vater unser im Himmelreich                                9. Die Vogelhochzeit

4. Ich steh an Deiner Krippen hier                         10. Geh aus mein Herz

5. Bella Ciao                                                               11.  O Tannenbaum                                 

6. Zum Tanze auf der Brücke                                  12. Nun komm, der Heiden Heiland

 

Anfragen für CDs gerne über Kontaktformular. Download und Streaming:

Spotify.

Deezer 

Amazon

YouTube

 

bitte teilen: